Hecht

 

 

Ein Raubfisch mit langem Kopf und langgestreckten Körper. Auffällig ist das abgeflachte, sog. Entenschnabel-Maul. Das Maul ist unterständig und starken Kiefer sind mit vielen Zähnen besetzt. Die Rückenflosse sitzt sehr weit hinten. DieSchwanzflosse ist symmetrisch. Die Färbung des Hechtes ist je nach Alter und Lebensraum sehr unterschiedlich. Der Rücken ist meist grünlich oder bräunlich, der Bauch weißlich bis gelblich.

 

Der Hecht liebt stehende Gewässer, ist aber auch in langsam fließenden Flüssen mit Stillwasserzonen anzufinden. Dort steht er meist in stillen krautreichen Buchten. Im See lauert er oft in Ufernähe an Schilfgürteln und Seerosenfeldern.

Der Hecht ist ein ausgezeichneter Jäger, der seine Beute blitzartig aus dem Hinterhalt überrascht. Zur Nahrung gehören andere Fische aber auch mal Frösche oder kleine Wasservögel.

 

Im Harz bieten sich für Angler die vielen Stauseen für die Jagd auf Esox an. Nicht selten werden dort kapitale Hechte jenseits der 1-Meter-Marke gefangen!

Hecht - Esox